Was ist ein Leihladen?

Leihläden, auch bekannt als «Bibliotheken der Dinge», entstanden in den letzten Jahren auf der ganzen Welt und erfreuen sich grosser Beliebtheit – auch in Bern hat im Dezember 2018 ein Leihladen eröffnet. Ähnlich wie in einer Bibliothek können hier Alltagsgegenstände, welche nur gelegentlich gebraucht werden, ausgeliehen werden. Mit dem Motto «Nutzen statt Besitzen» soll vermieden werden, dass Gebrauchsgegenstände nutzlos im Schrank liegen bleiben und ein bewusster Umgang mit Ressourcen gefördert wird. Ohne den Anspruch auf Verzicht, können auch Nutzer mit kleinem Budget mit gutem Gewissen konsumieren. Der Leihladen Basel kann als Ergänzung zu anderen Sharing-Angeboten wie dem Kulturbüro, den Ludotheken und den Bibliotheken gesehen werden.

Newsletter

Verpasse nicht, wenn das LEIHLAGER in Basel seine Tore öffnet und dir den Zugang zu zahlreichen tollen Objekten ermöglicht!